Hochzeits-Versicherung

Worst Case Szenario – die Hochzeits-Versicherung

Die letzten acht Jahre habe ich an 400 Hochzeiten gespielt – eine hohe Zahl. Überraschend hoch ist aber auch die Zahl der abgesagten oder verschobenen Hochzeiten: Zwei pro Jahr (also 2 von 50).
Es gibt unterschieliche Gründe für eine Absage. Sie betreffen nicht immer direkt das Brautpaar, und es gibt sogar einen erfreulichen Grund:

  • Krankheit
  • Unfall
  • Todesfall (in der Familie)
  • Trennung
  • Schwangerschaft (das wäre der erfreuliche Grund)

Die Planung der Hochzeit beansprucht mehrere hundert Stunden (eine Wedding-Planerin hat mir gesagt, sie investiere ca. 150 Stunde pro Hochzeit – und darin sind die Stunden des Brautpaares natürlich nicht beinhaltet). Neben dem zeitlichem kommt natürlich der finanzielle Aufwand hinzu.
Zeit kann man nicht kaufen und wird man auch nicht mehr zurückerhalten, doch beim Geld gibt es Möglichkeiten:
Die Hochzeits-Versicherung

Meinen Kunden empfehle ich jeweils die Hochzeits-Versicherung der Zürich Versicherung. Es ist nicht die einzige, doch bei ihr habe ich alle Bedingungen gelesen und der das Preis-Leistungs-Verhältnis hat mich völlig überzeugt.
Kurz erklärt ist es eine Annulationskosten-Versicherung, d.h. sie übernimmt die Kosten, die bei einer Annulation anfallen (bis max. Fr. 20 000.-). In den meisten Fällen sollte die Summe ausreichend sein, um die Kosten zu decken.
Die Versicherung kostet Fr. 76.-, was bei einem solchen Event, wie eine Hochzeit, wirklich nicht in Gewicht fällt (das ist deutlich weniger als man pro Gast für Essen ausgibt) – für mich ein klarer Grund dieses Produkt zu empfehlen. Wenn alle Stricke reissen und man das Fest schieben/absagen muss ist der Frust schon gross genug, wenigsten kann man sich vor finanziellen Verlusten schützen.

Schlaue Leser mögen nun denken, dass ich für diesen Blog-Eintrag Geld erhalte oder eine Provision pro abgeschlossene Versicherung – Leider nicht, würde ich aber nicht ablehnen, da ich völlig hinter dem Produkt stehen kann. :)
Als Dienstleister profitiere ich jedoch schon genug davon, dass ich in solch einem „Worst Case Szenario“ mit dem Brautpaar nicht über Geld diskutieren muss, und mal ganz ehrlich, wer macht beim Kunden gerne eine hohle Hand wenn der gerade einen tragischen Todesfall verkraften muss – selbst wenn es mir zustünde?

Die Versicherung findet ihr hier: Hochzeits-Versicherung (weitere Anbieter findet ihr im Netz).

2018-09-14T12:40:19+00:00